Die Volturne erscheinen 2014 als ebook bei Chichili

Freue mich sehr, dass mein Fantasyroman – voraussichtlich im Sommer 2014 – als ebook bei Chichili erscheinen wird. Die Zusage kam bereits vor einiger Zeit, verziert mit äußerst wohlwollenden Worten. Nun liegt mir auch der Vertrag vor. Und jetzt freue ich mich einfach auf die Zusammenarbeit mit dem dortigen Lektorat und dann natürlich auf den näherrückenden Tag der Veröffentlichung :D

Coverenthüllung “Exotische Welten”

Hier nun das gesamte, prächtige Cover zu unserer Literaturausschreibung “Exotische Welten” (die noch bis zum 31.12. auf O’Connell Press läuft).Unser großer Dank gilt an dieser Stelle dem Künstler und Illustrator Timo Kümmel

Exotische-Welten

Cover Exotische Welten – O’Connell Press

Mann, war das spannend. Schon tagsüber habe ich mich auf diesen Moment gefreut, wenn wir das Cover zu unserer derzeit (noch bis zum 31.12.) laufenden Literaturausschreibung “Exotische Welten” zu sehen bekommen würden. Und gerade eben war es dann soweit. Es entspricht in begeisterndem Maße unseren Vorstellungen, und bald können wir es euch dann in voller Größe zeigen. Heute zeige ich euch, sozusagen als “Preview”, schon einmal einen kleinen Ausschnitt hiervon. Als Illustrator haben wir uns keinen Geringeren als Timo Kümmel auserwählt, der kürzlich auch noch mit dem 2. Platz als Illustrator mit dem Deutschen Phantastikpreis ausgezeichnet wurde. Wir hatten uns aber schon zuvor für ihn entschieden, weil wir seine Arbeiten kennen und schätzen ;)

Hier der Ausschnitt des Covers:

Ausschnitt_Cover1

Literaturausschreibung “Exotische Welten”

Gestern ging O’Connell Press online – heute möchte ich auf die erste Anthologieausschreibung hinweisen

“EXOTISCHE WELTEN” (Zur Originalausschreibung hier)

Millionen Planeten allein in unserer Milchstraße, fantastische Imperien und unglaubliche Reiche im Multiversum, unentdeckte Flecken, terra incognita, nicht nur auf den Landkarten viktorianischer Forscher. Wesen aus fremden Dimensionen, die unter dem Bett kauern oder jenseits des Wandschranks, die kalten, vom Wahnsinn zerfressenen Ebenen menschlichen Bewusstseins – daraus lässt sich ein bunter Strauß aus unglaublichen Geschichten binden.

Stephen King schrieb einst in „Das Leben und das Schreiben“, Geschichten seien wie Fossilien, man müsse sie nur freilegen. Wir wünschen uns daher mutige Archäologen, die Unbekanntes ans Tageslicht bringen, Geschichten voller „Sense of Wonder“, voller Exotik, die buchstäblich die Grenzen unseres Verstandes sprengen.

Allgemeine Bedingungen:

Die eingesandten Geschichten entstammen der Fantastik (Science Fiction, Fantasy, Steampunk, Bizarro Fiction, Horror, phantastischer Genremix; bitte keine Fan-Fiction!). Jeder Teilnehmer darf eine Geschichte einreichen.
Pornografische oder Gewalt verherrlichende Texte werden von der Teilnahme ausgeschlossen.
Die Einsendungen müssen unveröffentlicht sein, dürfen also weder als Print, Audiobook, eBook noch sonstwie online veröffentlicht worden sein. Der eingesandte Beitrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen. Die Maximallänge des eingesandten Textes beträgt 30.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen). Die Einsendungen müssen der neuen Rechtschreibung entsprechen und als .doc oder .rtf gespeichert sein. Der Text entspricht Normseiten, ist unformatiert (Schrift: Times New Roman oder Arial, 11 Pkt.) und linksbündig ausgerichtet. Kursive Formatierung innerhalb des Textes ist zulässig.

Die Autoren angenommener Kurzgeschichten erhalten einen Verlagsvertrag, der einen Passus enthält, der dem Verlag das nicht ausschließliche Recht zur Veröffentlichung der Kurzgeschichte zusichert.

Die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen, vielmehr ist eine Gewinnausschüttung geplant, die im Verlagsvertrag näher definiert sein wird. Das Werk erscheint zunächst ausschließlich als eBook.

Einsendung bis zum 31.12.2013 an:
info [at] oconnellpress.de

Alle Einsender werden vom Verlag über Aufnahme oder Nichtaufnahme ihrer Story informiert. Bitte sehen Sie daher von zwischenzeitlichen Nachfragen hierzu ab.

Rechtliches:

Mit Einreichung seiner Geschichte erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterien für eine Veröffentlichung sind neben der Qualität des Textes die Beachtung und Einhaltung der allgemeinen Bedingungen (s.o.) sowie eine gelungene Umsetzung der Thematik. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Verlag O’Connell Press gegründet (Phantastik)

OP-08

Heute ist es endlich so weit: Wir können die Katze aus dem Sack lassen :)

Mit O’Connell Press gründeten Sean und ich zum 1. Oktober 2013 den Phantastik-Verlag für’s neue Jahrtausend: eBooks statt Totholzmedien, lautet unsere Devise, denn wir wollen dem digitalen Medium klar den Vorzug geben, obwohl auch der eine oder andere Printtitel nicht auszuschließen ist. Alte und neue Stimmen der deutschen Phantastikszene sollen bei O’Connell Press ein Zuhause finden. Mit hochwertiger Covergestaltung und anspruchsvollen Inhalten wollen wir nicht nur Fanboys und Geekgirls, sondern auch Gelegenheitsleser ansprechen. Mit ersten Titeln ist Anfang 2014 zu rechnen.

O’Connell Press: Der Verlag für Phantastik – abseits von Massenware und Mainstream.

Die Welt im Wasserglas – Neuausgabe im Verlag p.machinery erschienen

Was lange währt, ist jetzt echt gut!

Es ist schon einige Zeit her, dass ich mich über die Aufnahme meiner Story “See-Affen” in die von Simone Edelberg & Karin Jacob als ebook herausgegebene Anthologie “Die Welt im Wasserglas” freuen durfte.

Dann wartete man gespannt auf die Veröffentlichung auch als Taschenbuch. Doch plötzlich hieß es, der Wortkuss Verlag unter Leitung von Simone Edelberg würde sich auflösen.

So kam es denn auch, und es tat sich zunächst nichts, bis sich nach einigem Hin und Her der Verlag p.machinery für die Veröffentlichung interessierte, was auch schon wieder ein DreiviertelJahr her ist.

Heute habe ich nun das von Karin Jacob herausgegebene Büchlein aus dem Briefkasten gefischt und muss sagen: Das Warten hat sich wirklich gelohnt!

Es handelt sich um eine Sammlung ansprechender Kurzgeschichten und Gedichte verschiedenster Autoren (m/w) rund um das genannte Titelthema – und der Leser kann immer wieder staunen, von wievielen Seiten es angegangen und wie unterschiedlich es umgesetzt worden ist. Es freut mich natürlich, dass auf meine Kurzgeschichte im Rückeinband des Buches Bezug genommen wird. Da heißt es: “Lesen Sie, was passieren kann, wenn Sie Urzeitkrebse zu lange unbeaufsichtigt lassen.”

Sehr gelungen sind auch die Illustrationen von Mo Kast und Gabriele Behrend.

Manfred Albrecht gestaltete das schöne Cover:

Cover Die Welt im Wasserglas

 

Hier zwei weitere Eindrücke aus dem Buch (1.: Auszug aus meiner Story; 2.: Illustration von Mo Kast der Story “Die Wasserelfe” von S.L. Calvi):

Schreiblaune 030