Gedicht zum 1. April

Ein gutes Stückchen

Der Vater hat ganz still gelacht

man wusste nicht, was er gedacht

hat Mutter noch mal zart geküsst

„Schade, dass ihr gehen müsst!“

 

Als die Kinder an der Hand,

sprach Mutter an den Mann gewandt:

„Der Hund bleibt aber hier bei dir.

Geh dann mal mit ihm vor die Tür.“

 

Er wusst’, sie blieben länger aus

erst Arzt, dann Metzger, Großkaufhaus.

In Ruhe tat er alles sachte,

bis er schlussendlich herzlich lachte.

 

Nach Stunden kamen sie dann heim,

er hofft’, sie gingen auf den Leim.

Er schlug die Hand sich vor den Mund:

„Herrje, vergessen ganz den Hund!“

 

Die Jule zu dem Tier gekrabbelt,

fortwährend vor sich hingesabbelt.

Sie sah das große, braune Stück

und jauchzte auf vor lauter Glück.

 

Gleich war es in der kleinen Hand,

die Mutter schreiend hingerannt,

doch Jule Waldis Exkremente

sich in den Schlund schob, ganz behände.

 

Zu spät, welch eklig Ungemach.

Ein lautes Jammern „Ach, Kind, ach!“

Und Julchen, gierig wie ein Schwein,

schob weiter Stück für Stück hinein.

 

Sie sagte: „Das ist wirklich lecker.

Was soll nur wieder das Gemecker?“

Der Vater lachte jetzt ganz schrill

und klärte auf: „April, April!“

 

Er hatte vorher rasch und gut

gebacken jenen Schokohut

der aussah, wirklich ganz und gar

wie der Kot von Waldemar.

 

© Susanne O’Connell

4 thoughts on “Gedicht zum 1. April

  1. Der Vater lachte jetzt ganz schrill

    und klärte auf: „April, April!“

    Er hatte vorher rasch und gut

    gebacken jenen Schokohut

    der aussah, wirklich ganz und gar

    wie der Kot von Waldemar.

    (:-)) JA April, April.!!!!

    Lg peter
    köln.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s