Süßes oder Saures? Grausiges!

Mondlüstern
Mondlüstern

Zu Halloween gibt es Grausiges von Thomas Neumeier.

Ich lese am morgigen Dienstag, 31. Oktober, ab 19 Uhr auf Second Life aus seinem Werk ›Mondlüstern‹.
(für nähere Infos zur Veranstaltung: klickt unten aufs Veranstaltungsbanner). Ihr gelangt auf diesem Pfad zur Veranstaltung von Yúcale. Würde mich sehr freuen, euch dort zu sehen!

Das eBook gibt es zu Halloween übrigens stark reduziert für nur 99 Cent (statt 3,99 €).
Klickt links aufs Buchcover und werft einen Blick in den Klappentext und ins Buch selbst.

Also greift zu und habt keine Angst vor dem ›Seelenfresser‹!

Advertisements

Halloween-Lesung „Mondlüstern“

Zu Halloween lese ich übrigens in Second Life. Allerdings aus keinem eigenen Werk, sondern aus „Mondlüstern“ von Thomas Neumeier, erschienen in unserem Verlag. Spielt zu Halloween und ist gaaanz schön düster. Würde mich freuen, euch dort virtuell zu sehen. Bald mehr dazu!
😎

Logo-Mondlüstern

Indie Lese-Festival auf Amazon

O’Connell Press ist dabei! Nicht einmal, nicht zweimal, nicht dreimal, nicht viermal, nicht fünfmal – nein SECHSMAL in Woche 1! Klickt HIER oder unten auf die abgebildeten Bücher, dann kommt ihr zu den eBooks. Schlagt zu – günstiger bekommt ihr sie nie wieder!

Im #KindleDeal #indielesefestival vom 01.-08. Februar bis zu 70 % reduziert sind diese eBooks. Schaut euch die fantastischen Werke unseres unabhängigen Kleinverlags an, geschrieben von den weltallerbesten Autoren! Viel Spaß beim Lesen

Indielesefestival

Gratis Rezensionsexemplare

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Zusammenhang mit den Nominierungen zum Vincent Preis 2015 (ich berichtete hier) kann ich gratis eBook-Rezensionsexemplare sowohl für den Gänsehaut- Mysteryroman Rönum als auch für die Anthologie Fundbüro der Finsternis aus dem Hause p.machinery vergeben.

Bitte meldet euch gerne diesbezüglich, ich freu mich drauf!

Schönes Wochenende und liebe Grüße,

Eure Susanne

Nominiert für den Vincent Preis

Erst einmal vielen, vielen Dank! Ohne euch, meine lieben Leser und Leserinnen, wäre das nicht möglich gewesen! Schön, dass diejenigen unter euch, die jene Werke kannten, abgestimmt haben. Ich berichtete hier über den Start der Nominierungsphase des Vincent Preises 2015.

Gestern durfte ich mich dann hinsichtlich der Nominierungen in gleich 2 Kategorien freuen (ich kann es erst später verlinken, da dies noch nicht auf der offiziellen Seite des Vincent Preises veröffentlicht wurde):

  • Nominiert für den Vincent Preis 2015 in der Kategorie Roman National ist neben weiteren 4 Anwärtern auf den Preis- tadaaa:

Jörg KarweickRönum (O’Connell Press)

Ich freue mich sehr, dass es unser Autor Jörg Karweick mit seinem dunklen Roman mit Gänsehautfaktor schon einmal bis hierhin geschafft hat. Rönum wurde damit aus einer Liste von insgesamt 88 deutschsprachigen Romanen mit Erstveröffentlichung 2015 unter die ersten 5  gewählt. Herzlichen Glückwunsch an Jörg Karweick!

  • Nominiert für den Vincent Preis 2015 in der Kategorie Kurzgeschichte bin ich mit meiner Story „Das Geheimnis von Brigus“ neben 5 weiteren Anwärtern.

365 Kurzgeschichten standen hier zur Auswahl. Nun freue ich mich umso mehr, unter den 6 Nominierten zu sein. Danke an alle Leser, denen meine Kurzgeschichte gefallen hat! Diese ist erschienen in „Fundbüro der Finsternis“ (Verlag. p.machinery; Herausgeber: Stefan Cernohuby, dem ich an dieser Stelle nochmals fürs Lektorat ganz herzlich danken will).

Schön wäre es natürlich, jetzt NOCH weiter zu kommen! Sobald die neuen Listen da sind, poste ich hierzu einen Beitrag und freue mich dann wieder über eure Unterstützung, ihr Lieben. Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende!
Eure Susanne ❤

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vincent Preis – der Horror Award

Ihr Lieben, die Nominierungsrunde zum Vincent Preis 2015 ist eröffnet. Alles Wissenswerte dazu findet ihr hier.

Wer von euch lieben und treuen Leserinnen und Lesern für eins der in meinem Verlag erschienen Bücher voten möchte (so ihr das jeweilige Werk kennt, ansonsten könnt ihr diese auch gern noch erwerben oder als Gratis-eBook-Rezensionsexemplar bei mir anfordern, die Nominierungsrunde läuft immerhin bis zum 21. Februar 2015).

Von uns mit im „Rennen“ sind (alphabetisch geordnet – wenn ihr den jeweiligen Link anklickt, bekommt ihr dort mehr Infos):

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Daneben freue ich mich auch darüber, dass ihr in der Liste mit den Kurzgeschichten meine Story „Das Geheimnis von Brigus“ nominieren könnt. Diese ist bei p. machinery erschienen im „Fundbüro der Finsternis“- nachfolgend als Auszug zwei kurze Leseproben:

Leseprobe_Brigus

Ich hoffe, euch gefällt, was ihr lest und ihr nominiert uns für den Preis, wenn das der Fall sein sollte. Danke! ❤ Eure Susanne

 

 

Halloween: Lesung „Mondlüstern“ in Second Life

Treffen wir uns? Virtuell, morgen (Freitag) ab 21 Uhr zur gruselig-düsteren Lesung von Thomas Neumeier aus „Mondlüstern“ in Second Life? Es lohnt sich und ist für alle Fans des regionalen, okkulten Thrillers ein Muss – und die Teilnahme ist auch noch gratis. Morgen Abend dann bitte hier entlang 🙂

Mondlüstern_COVER_eine Ebene_Zuschnitt

Und hier seht ihr schon mal das tolle Bühnenbild von Clairediluna Chevalier (Foto von Thorsten Küper hier geklaut: http://kueperpunk2012.blogspot.de/2015/10/freitag-30-oktober-die-halloween-lesung.html)

SL_Mondlüstern

Schnell, sexy und ganz schön blutig – ‚Punk’s Undead‘

Neuerscheinung
Punk's-Undead-AMAZON_eine-Ebene

Der Young Adult-Roman ‚Punk’s Undead‘ mischt Partyfeeling, Bier, Punkrock und den brutalen Angriff einer Horde Vampire zu einer Highspeed-Melange, die es in sich hat: Laura folgt Olli und Kitty nach Kroatien auf ein Undergroundfestival. Kurz darauf entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod gegen finstere Nosferatus.

Als eBook zum reduzierten Einführungspreis von nur 99 Cent erhältlich.

Und das sagt eine Rezensentin:

alice andres_rezi

Okkulter Thriller – Neuerscheinung!

Sooo, hier kommt die 3. Juli-Neuerscheinung unseres Verlags. Ich freue mich, euch diesen okkulten Thriller von Thomas Neumeier präsentieren zu dürfen (ab heute bei Amazon als eBook und Taschenbuch und überall wo es Bücher gibt, demnächst auch als Hardcover in unserem Shop O’Connell Press).

Dunkle Rituale, Ufo-Jünger und ein Druidenkult wecken etwas …

Mondlüstern

Klappentext:

Waren es wirklich abgerichtete Jagdhunde, die eine junge Frau brutal zerfleischt haben?

Zwei Jahre nach dem schrecklichen Vorfall kommen Zweifel auf. Die Spuren führen die beiden selbst ernannten Ermittler Brandur Christensen, ein vom Dienst suspendierter dänischer Polizist, und Buchautorin Anja Kahrmann in die unwegsamen Wälder der Oberpfalz.

Dort, so erzählt man ihnen, streift der Seelenfresser durch die Wälder und nichts und niemand, so scheint es, kann ihn aufhalten …

 

Produktinformation eBook

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 765 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 274 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verlag: O’Connell Press (10. Juli 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B011DTKDB2

Aktion: 99 Cent für „Exotische Welten“ (nur wenige Tage!)

Nur für wenige Tage gibt es jetzt unsere eBook-Anthologie „Exotische Welten“ zu 99 Cent statt zu 3,99 EUR. Daher heißt es zugreifen für alle Fantastik-Fans >>>  Wer eine MOBI-Version benötigt, findet diese hier: Amazon  Beam

Wer eine EPUB-Version benötigt, findet diese hier:  O’Connell Press  Google Play

Eine .pdf-Version ist beispielsweise bei Google Play auch erhältlich. Zudem gibt es viele Lese-Apps für verschiedene Geräte.

Auf den angegebenen Portalen findet ihr auch eine Leseprobe.

Und hier nochmal kurz das Wesentliche zum Inhalt:ExotischeWelten

In »Exotische Welten« finden sich 25 Antworten auf die Frage: Wo stehen wir heute, nach all den Jahren voller Zwerge, Werwölfe, Zombies und Vampire? Welche Geschichten haben die Kreativen im deutschsprachigen Raum 2014 zu erzählen? Was macht deutschsprachige Phantastik heute überhaupt aus?

Hier sind 25 Antworten, die uns fasziniert haben und die – wie wir meinen – jeden phantastikbegeisterten Leser in ihren Bann ziehen werden …

Im Auge des Jupiters (Sven I. Hüsken): Auf einer Forschungsstation um den Jupitermond Europa werden zwei Besatzungsmitglieder eines Raumfrachters mit dem wahren Grauen konfrontiert.

Feierabend (Karsten Kruschel): Ein extraterrestrisches Exponat trifft in einem irdischen Zoo auf menschliche Besucher (oder war es umgekehrt?).

Moose Town Trip (Jörg Karweick): Erst meldet sich Greggs Angestellte krank, dann erblickt auch er in jedem noch so kleinen Wassertropfen seltsame Dinge, die ihm nach und nach den Verstand rauben.

An einem ganz gewöhnlichen Fronnerstagnachmittag (Susanne Haberland): Wachablösung auf Sirius-12. Ein neuer Gouverneur will frischen Wind in die Bude bringen. Dumm nur, dass die Planetentruppe lieber in Rubys Bar abhängt anstatt Dienst zu schieben.

Schwarze Federn, Rote Stadt (Stefanie Schuhen): Tarlyn kennt nur die Rote Stadt. Die Außenwelt ist ihm fremd, denn sie wird von wilder Magie beherrscht. Eines Morgens entdeckt er jedoch ein kleines Loch in der Mauer. Was er dahinter erblickt, verändert sein Leben für immer.

Next Level (Susanne O’Connell): Nie stehenbleiben, immer weiterzählen. Das nächste Level muss erreicht werden, egal was passiert. Was scheinbar wie ein Ego-Shooter beginnt, wird schnell bitterer Ernst. Und am Ende wartet die Erlösung, oder etwa doch nicht?

Das Geheimnis der Tengu (Dennis Frey): Was tun, wenn ein britischer Lord teuer dafür bezahlen will, japanische Berggeister sehen zu dürfen? Wie weit darf man gehen, um die Götter nicht zu verärgern?

Der kalte Schlaf (Ulf Fildebrandt): Ein Planet versinkt in einem tiefen Winterschlaf. Deaghad muss sich entscheiden, ob er seine neue Liebe retten oder sich vom Acker machen will.

Fracht 83 (Gertrud Prager): Den Bewohnerinnen eines Hinterwaldplaneten sind die Männer ausgegangen. Da kommt ihnen die Besetzung eines Frachters gerade recht.

Sei Simon oder der König von UN (Vincent Voss): Du bist der Tracker, du folgst dem Trigger-Symbol. Egal was passiert.

Panoramablick (Bernar LeSton): Nur kurz ist der Eigentümer eines Diners abgelenkt, da kommt ihm mitten im Restaurant einer seiner Lieblingsgäste abhanden. Wohin mag der glücklose Schriftsteller verschwunden sein?

Planet der Kinder (Sean O’Connell): Eine irdische Expedition trifft auf eine Gruppe menschlicher Kinder. Woher kommen sie, 4200 Lichtjahre von der Erde entfernt?

Die Verrückte von der Kronprinzenbrücke (Torsten Exter): Milena sieht Dinge, die andere Menschen nicht sehen. Es sind Bilder wahren Grauens, und nur der alte Aluminiumhut ihrer Mutter kann ihr helfen.

Mission Hoffnung (Anja Bagus): Die Menschheit erwartet fern der Erde Antworten auf entscheidende Fragen ihrer Existenz. Oder ist Hoffnung wichtiger als Antworten?

Revjes Stimme (Sabine Frambach): Der Sturm lockt die Blinner aus dem Turm. Was sie am Ufer entdecken, ist klein und hat eine ungeheuerliche Forderung, die selbst Witter, den Archivar des Turms, vor eine große Herausforderung stellt.

Die Elochanten (Joachim Sohn): Das ganze Cychow-System feiert. Da gerät Efzel, der Wandoki-Anführer, in den Bann der Elochanten. In der Hauptstadt soll er den Lehwander besiegen. Ist er auserkoren, die Welt zu retten?

Der letzte Brief (Stefanie Bender): Jollowick glaubt, mit Karlatas in einem Raumschiff auf einem Kinderspielplatz notgelandet zu sein. Seine Mitmenschen halten ihn für einen geisteskranken Spinner. Ein Brief an die ferne Heimat soll Klärung bringen.

Wie fleißige Bienchen (Andrea Tillmanns): INBees zerstören in der Zukunft nicht nur Krebs, sondern sorgen auch für relative Unsterblichkeit. Doch man sollte sich wirklich auf sie konzentrieren und sich niemals, niemals ablenken lassen!

Der Große RM (Marion Jaggi): Müllmann Lenny kommt bei einer Mülltour mit Kumpel Nuno in Kontakt mit Spritzen. Ehe er die Besitzerin zur Rechenschaft ziehen kann, entschwebt er und erlebt wundersame Abenteuer als Großer RM.

Im Bilde (Ju Honisch): John Jenkins erbt ein Haus in London mit einem geheimnisvollen Wandgemälde im Studierzimmer, hinter dessen Leinwand sich ein magischer Zugang zu einem sagenhaften Reich befindet. Wider aller Vernunft wird John von einer starken Sehnsucht gepackt und öffnet das Bild…

Sonnenwanderer (Doris Fürk-Hochradl): Keila sammelt Steine. Von jeder Welt, die sie besucht. Doch dann befällt sie so etwas wie Sehnsucht nach einer Heimat; ein Gefühl, das auch den Menschen auf der alten Erde bekannt war.

Heraklions Geister (Stefan Holzhauer): Jorge hat nur eine Überlebenschance: Er muss für den teuflischen Hegemon Xiang Khan mit einem winzigen Schiff in einen mörderischen Gasriesen tauchen, um dessen verschollene Tochter zu retten.

Der Kindshüter von Leotrim (Carolin Hafen): Für den alten Drachen Silván ist die Zeit gekommen, seinen letzten Flug anzutreten.

Die unbestrittene Wahrheit (Carsten Steenbergen): Die Luftschiffreise der Gräfin Cäcilie nach Karlsbad wird zum Albtraum. Denn im Riesengebirge lauert der Duch Gór, auch bekannt als Riebezagel. Bald schon stapft die Gräfin als dampfspeiende Kreatur in der Armee des Berggeists. Oder ist alles nur ein Traum?

Das Licht Asgards (Alice Andres): Thors Hammer Mjöllnir ist in den Besitz der Riesen gelangt und muss zurückerobert werden. Nur wie? Die entscheidende Idee kommt, wie immer, von Loki, doch sie kostet ihren Preis.